In absteigender ReihenfolgeIn absteigender Reihenfolge

In absteigender ReihenfolgeIn absteigender Reihenfolge

Das Keimen von Samen kann auf viele Arten erfolgen. Wir haben hier die besten Produkte, die Ihnen dabei helfen. Wir erzählen Ihnen auch alles über den Prozess, den Sie durchlaufen müssen, um die besten Chancen auf eine erfolgreiche Keimung von Cannabis samen zu haben. Was ist die beste Methode? Kann man Cannabis samen in Blumenerde keimen lassen oder nicht? Wie sollte man Cannabis samen nach der Keimung pflanzen und was ist, wenn sie überhaupt nicht keimen? Wir erklären Ihnen alles im Detail.

Auch für Cannabisstecklinge sind Sie an der richtigen Adresse. Wir verraten Ihnen, wie es genau funktioniert, Cannabisstecklinge selbst zu machen und welche Hilfsmittel am besten zu verwenden sind.

Verschiedene Methoden zum Keimen von Cannabis samen

Es gibt viele Gerüchte über das Keimen der besten Cannabis samen. Internetforen sind voll von Methoden, die nicht immer gut funktionieren. Es wird oft empfohlen, das Saatgut mehrere Tage in eine Tasse mit Wasser zu geben oder zwischen feuchtes Küchenpapier / Baumwolle zu legen. Sehr primitiv und oft ohne gute Ergebnisse. Genauso wie die Idee, Cannabis Samen mit Erde direkt in den Topf zu keimen. Oft warten Tage auf nichts und Sie können den Samen danach nicht mehr verwenden. Alle diese Gerüchte um Samen herum keimen mit den Produkten dieser Kategorie in der Vergangenheit!

Unsere Lösung zur Keimung von Cannabis samen

Wir bieten eine Lösung für die Probleme mit der Samenkeimung. Mit professionellen Produkten, die speziell entwickelt wurden, um den Keimungszyklus zu beschleunigen, können Sie sich den Ärger nehmen. Wir bieten Produkte der besten Marken auf dem Markt wie Plagron zu einem wettbewerbsfähigen Preis an. Zusammen mit unseren Blogs und Anleitungen können Sie Cannabissamen auf verschiedene Arten keimen lassen. Holen Sie sich die richtigen Hilfsmittel und lesen Sie unsere vielen Blogs über die Samenkeimung.

Die wichtigsten Produkte fur Keimen Lassen

  • Seedboosters sind Keimungsbeschleuniger, die die Keimfähigkeit von alten und neuen Samen verbessern. Der Seedbooster wird verwendet werden, indem dem Wasser einige Tropfen des Mittels zugesetzt werden. Neben der Beschleunigung des Keimungszyklus wirken Seedbooster häufig auch schützend.

  • Spongepots sind kleine Behälter, die mit Erde und bakteriellen Mikroorganismen gefüllt sind. Diese Behälter bieten optimale Luftfeuchtigkeit und helfen Cannabis-Samen, sich zu verwurzeln und zu keimen.

  • Seedboxen sind komplette Sets, in denen Sie alles finden, was Sie für das Keimen von Cannabis-Samen benötigen. Mit diesem Produkt kann nichts schief gehen. Es enthält Behälter, die ein stabiles Klima für den besten Keimungszyklus entwickeln, Stopfen, die eine Überdüngung verhindern sowie Samenverstärker.

Cannabis samen in Blumenerde zum Keimen bringen

Beim Keimen von Samen empfehlen wir immer, dies zu tun, bevor Sie sie in die Blumenerde geben. Das Keimen von Cannabis samen in Blumenerde ist sehr altmodisch. Wir alle kennen die Stimme aus dem Lied Nederwiet, die uns sagt, dass alles pure Natur sein sollte und man die Samen einfach so in die Erde tun kann. In der Praxis ist das keine gute Idee. Das Keimen von Cannabis samen in Blumenerde ist in den meisten Fällen möglich, aber wenn Sie wirklich sicher sein möchten, dass Ihre wertvollen Samen alle keimen, ist es besser, mit den oben beschriebenen Methoden zu keimen.

Cannabis samen unter einer Lampe zum Keimen bringen 

Wir können uns relativ kurzfassen. Das Keimen von Cannabis samen unter einer Lampe ist keine gute Idee. Denken Sie immer daran, dass Wurzeln unter der Erde wachsen. Da ist kein Licht. Beim Keimen von Hanfsamen sind Licht und Sonne daher völlig unnötig. Stellen Sie Ihre Keimschale an einen warmen, dunklen Ort. Zum Beispiel im Schrank an der Zentralheizung oder am TV-Schrank im Wohnzimmer. Solange sie nicht in der Sonne stehen.

Wie Sie nun wissen, ist das Keimen von Cannabis samen unter einer Lampe keine gute Idee. Cannabisstecklinge und -sämlinge können jedoch etwas Licht vertragen. Idealerweise keine MH-, LED- oder HPS-Lampen verwenden. Sie sind perfekt für Wachstum und Blüte, aber etwas zu stark für Sämlinge und Stecklinge. Verwenden Sie dazu Kompaktleuchtstofflampen oder compact fluorescent lights. Dies sind spezielle Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren für Jungpflanzen. Unter der Lampe keimen also keine Hanfsamen, sondern nur, wenn der Keimling in Sicht ist.

Hanfsamen keimen nicht? Lesen Sie unseren Blog.

Cannabis samen keimen nicht

Hin und wieder bekommen wir Nachrichten von Kunden, bei denen es nicht funktioniert. „Hilfe, meine Hanfsamen keimen nicht“, meldet der Kundenservice. Deshalb haben wir einen Blog geschrieben, der jede mögliche Ursache beleuchtet. Es kann von der Temperatur, Luftfeuchtigkeit, dem pH-Wert des verwendeten Wassers, dem Licht oder dem Wachstumsmedium abhängen. Kurzum: Cannabis samen keimen nicht? Lesen Sie unseren Blog.

Cannabis samen nach der Keimung pflanzen

Cannabis samen in Blumenerde zu keimen ist also nicht die beste Option, aber am Ende müssen sie doch alle in die Erde. Pflanzen Sie Ihre Cannabis samen nach der Keimung. Dann haben Sie die besten Erfolgschancen. Es ist nicht schwer. Arbeiten Sie sauber und achten Sie darauf, die Wurzel nicht zu berühren, sobald sie sichtbar ist. Am besten nehmen Sie den Samen mit einer Pinzette auf. Dann bohren Sie mit der Fingerspitze ein etwa 1 bis 2 Zentimeter tiefes Loch in die Erde. Stecken Sie die Samenwurzel in die Blumenerde und bedecken Sie sie wieder mit Erde (nicht stampfen). Halten Sie den Boden feucht genug und nach ein paar Tagen werden Sie sehen, wie der Sämling aus dem Boden kommt. Das ist der einzig richtige Weg, Cannabis samen nach der Keimung zu pflanzen. 

Wollen Sie mehr über den Anbau von Cannabis erfahren? Werfen Sie doch einmal einen Blick in unseren Blog:

Cannabis-Stecklinge

Mit Cannabis-Stecklingen oder Klonen schneiden Sie einen kleinen Teil einer vielversprechenden Mutterpflanze. Sie können diesen Schnitt dann in den Boden legen, in der Hoffnung, dass er selbst Wurzeln schlägt und ein Klon Ihrer Mutterpflanze wird. Da die Genetik identisch ist, wissen Sie genau, was Sie von Ihren Stecklingen erwarten können. Cannabis-Stecklinge können am Anfang ziemlich schwach sein. Deshalb haben wir spezielle Werkzeuge, um Stecklinge stärker zu machen und die Herstellung von Weed-Stecklingen einfacher zu machen.

Selbst Cannabis Stecklinge Herstellen

Wenn Sie in Ihrer Nähe gut suchen, wird es wahrscheinlich jemanden geben, von dem Sie Stecklinge kaufen können. Es ist eben viel einfacher, Cannabis stecklinge selbst zu machen. Wichtig ist, dass Sie hygienisch arbeiten. Schmutz und Bakterien? Das können Ihre Cannabis stecklinge nicht leiden. Verwenden Sie daher Handschuhe, eine saubere Schere und eine saubere Tasse mit ebenso sauberem Wasser. In unserem Blog erfahren Sie, wie Sie die Stecklinge am besten schneiden und in die Erde stecken. Auch die Schritte sind gut und verständlich erklärt. Wenn Sie Ihre eigenen cannabis stecklinge machen, verwenden Sie unsere Hilfsmittel wie . Vom Schneidpulver bis zu Wurzelstimulatoren, die die Wurzelproduktion fördern und den Boden mit Mikroorganismen luftiger machen. Möchten Sie mehr über Cannabis-Stecklinge erfahren? Lesen Sie unseren .

Die weiteren Phasen der Cannabispflanze 

Mit dem erfolgreichen Keimen Ihrer Cannabis samen ist es jedoch noch nicht getan. Die Party beginnt dann erst. Nachdem Ihre Hanfsamen gekeimt haben, kommen die Phasen: 

  • Setzlinge
  • Wachstum
  • Blüte
  • Ernte

Jede Phase hat ihre Herausforderungen. Deshalb haben wir für jede Phase speziellen Cannabisdünger zusammengestellt. Diese Pflanzennahrung enthält genau die Nährstoffe, nach denen Ihre Cannabispflanze gerade verlangt. 

Cannabis anbauen: Wozu speziellen Cannabisdünger? 

Jede Entwicklungsphase einer Cannabispflanze ist einzigartig. In der Blütephase benötigt die Cannabispflanze ganz andere Baumaterialien als in der Wachstumsphase. Deshalb haben wir spezielle Pflanzennahrung ausgewählt. Natürlich reine Natur. Warum muss man diese als Cannabis-Züchter einsetzen? Nun also: 

  • Sorgt für eine gesunde Pflanze;
  • Optimiert den Ernteertrag;
  • Fügt Nährstoffe hinzu;
  • Verhindert Blattprobleme;
  • Erhöht die Widerstandsfähigkeit der Pflanze.

Mehr Tipps zum Anbau von Cannabis? 

Wollen Sie mehr über den Anbau von Cannabis erfahren? Werfen Sie doch einmal einen Blick in unseren Blog. Hier finden Sie Einiges über den Anbau von Cannabis. Von der Keimung bis zur Ernte. Wir haben auch ausführlich die häufigsten Probleme mit Blättern bei Cannabispflanzen beschrieben und wie Sie sie vermeiden. Kurz gesagt: wesentliche Informationen für den (beginnenden) Cannabiszüchter!

 

Age-Gate DE

Um unseren Webshop besuchen zu können, müssen Sie bestätigen, dass Sie 18 Jahre oder älter sind


Ja, ich bin 18 Jahre oder älter Nein, ich bin nicht 18