Kohlefilter, Cannabisgeruch & Belüftung

Indoor Hanfanbau ohne Belästigung oder Schimmel. Wählen Sie eine gute Belüftung und Abluft mit Aktivkohlefilter. Neutralisieren Sie diesen Hanfgeruch und halten Sie Ihre Hanfpflanzen gesund.

Die Aufzucht von Cannabis in Innenräumen ohne Beeinträchtigung durch Cannabisgeruch beginnt mit einer guten Belüftung und Lüftung. Belüftung und ein geeignetes Aktivkohlefilter sind möglicherweise die wichtigsten Investitionen, die Sie tätigen können, um den Cannabisgeruch zu neutralisieren und die Luftqualität in Ihrem Anbauzimmer zu optimieren. In unserem Online-Growshop finden Sie alles, was Sie für eine effektive Geruchsbekämpfung und Belüftung benötigen. Von Aktivkohlefiltern, die den Cannabisgeruch eliminieren, bis hin zu kompletten Absaugsystemen, die für eine frische und gesunde Wachstumsumgebung für Ihr Cannabis sorgen.

Cannabisgeruch mit Aktivkohlefilter neutralisieren

Die Neutralisierung des Cannabisgeruchs ist entscheidend, um Belästigungen zu vermeiden. Niemand möchte den typischen Cannabisgeruch riechen, und außerdem ist er eindeutig erkennbar. Unsere Aktivkohlefilter und Belüftungssysteme sind speziell für Hobbygärtner konzipiert. Sie sind einfach zu installieren und effektiv darin, unangenehme Gerüche zu filtern. Der durchdringende Cannabisgeruch besteht im Wesentlichen aus Molekülen, die an der Aktivkohle in den Filtern haften. Unserer Meinung nach ist ein Aktivkohlefilter daher unverzichtbar. Er löst ein ansonsten großes Problem einfach und effektiv.

Was tun Sie mit dem Schlauch?

Die Absaugung der warmen Cannabisluft aus Ihrem Anbauzimmer ist eine gute Idee, aber wohin mit ihr? Wo platzieren Sie das Ende des Schlauchs oder der Lüftungsrohre? In der Regel bevorzugen Gärtner einen flexiblen Schlauch, da er sich leicht in verschiedene Formen drücken lässt. Eines der Schlauchenden wird an den Ausgang des Ventilators angeschlossen. Das andere Ende wird durch eine dafür vorgesehene Öffnung im Growzelt nach draußen geführt. Dann können Sie zwei Dinge tun.

Schlauch nach innen

Viele Gärtner entscheiden sich dafür, den Schlauch im Inneren enden zu lassen. Der Vorteil dabei ist, dass Sie kein Loch nach draußen bohren müssen oder ständig ein Fenster offen haben müssen, aus dem ein Schlauch herausragt und unangenehme Fragen aufwirft. Außerdem bemerken Sie schneller, wenn der Aktivkohlefilter gesättigt ist und ein leichter Cannabisgeruch wahrnehmbar ist. Das wird sicherlich einige Monate dauern, aber ein Aktivkohlefilter muss irgendwann ausgetauscht werden. Der Nachteil der Austrittsöffnung im Raum ist, dass warme, feuchte Luft in diesen Raum gelangt. Die Absaugung dient nämlich nicht nur der Geruchsbekämpfung, sondern in erster Linie der Regulierung der Temperatur im Growzelt in Kombination mit der Pflanzenlampe.

Schlauch nach draußen

Es ist einfacher, den Schlauch nach draußen führen zu lassen. Auf diese Weise steigt die Temperatur im Raum, in dem Ihr Growzelt steht, nicht langsam an. Sie können sich dafür entscheiden, den Schlauch ordentlich in Ihre Außenwand zu integrieren, ähnlich wie bei einem Kondensationstrockner. Nach unserer Meinung ist dies die bessere Option.

Die Bedeutung eines Ventilators im Anbauzimmer

Neben einer Absaugung mit Aktivkohlefilter ist ein guter Ventilator im Anbauzimmer unverzichtbar für das Wachstum starker Cannabispflanzen. Während die Absaugung dazu dient, die warme Luft abzuführen, sorgt ein Ventilator für eine Luftströmung, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit reguliert. Dadurch werden Hotspots beseitigt, und Schimmel und Krankheiten haben keine Chance, sich anzusiedeln.

Darüber hinaus fördert die bewegte Luft das Wachstum der Pflanzen und führt zu kräftigeren Fasern. Stellen Sie es sich wie ein Training für Ihre Cannabispflanzen vor. Dadurch haben sie eine höhere Tragfähigkeit. Kurz gesagt: höhere Erträge an klebrigen Knospen.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Absaugung brauche ich für mein Growzelt? Die Größe und Leistung der Absaugung hängen von der Größe Ihres Growzeltes ab. Eine gängige Regel besagt, dass die Luft im Zelt alle Minute vollständig ausgetauscht werden sollte. Für ein Zelt von 1x1 Meter und 2 Meter Höhe sind das 2 m3/Min oder 120 m3/Stunde.
  • Wo sollte die Absaugung platziert werden? Idealerweise sollte die Absaugung oben im Anbauzimmer oder im Growzelt platziert werden, da warme Luft nach oben steigt.
  • Unterschied zwischen Absaugung und Ventilator im Anbauzimmer Die Absaugung entfernt alte Luft und Gerüche aus dem Raum, während ein Ventilator für die Luftzirkulation, stärkere Pflanzen und stabile Klimabedingungen im Anbauzimmer sorgt.
  • Warum einen Ventilator im Growzelt? Ein Ventilator sorgt für Luftzirkulation, hilft bei der Temperaturregulierung und verhindert Feuchtigkeitsprobleme. Ein Ventilator verstärkt auch die Fasern durch den konstanten Luftstrom.
  • Warum riecht mein Haus nach Cannabis? Dies kann auf unzureichende Absaugung und Filterung des Cannabisgeruchs in Ihrem Anbauzimmer zurückzuführen sein. Ein Aktivkohlefilter kann dieses Problem beheben.
  • Wie riecht frisches Cannabis? Frisches Cannabis hat einen starken, charakteristischen Geruch, der je nach Sorte von süß und fruchtig bis erdig und skunky variieren kann.
  • Was macht ein Aktivkohlefilter? Ein Aktivkohlefilter reinigt die Luft, indem er Cannabisgerüche und andere Verunreinigungen absorbiert und so die Belästigung durch Cannabisgeruch verhindert.
  • Welche Temperatur sollte mein Anbauzimmer haben? Die ideale Temperatur für ein Anbauzimmer liegt während der Lichtphase zwischen 20 und 25 Grad Celsius und während der Dunkelphase etwas kühler, wobei Sativas es etwas wärmer mögen als Indicas.
  • Braucht Cannabis Wärme? Cannabispflanzen benötigen Wärme, die mit einer leistungsstarken Lampe erzeugt wird, aber extreme Hitze kann schädlich sein. Eine konstante, moderate Temperatur ist ideal für das Wachstum und die Blüte von Cannabis. Daher wird überschüssige Wärme durch die Absaugung abgeführt.

Mehr über Geruch und Probleme bei unzureichender Belüftung erfahren?

Wir denken, dass die folgenden Blogbeiträge einen guten Einblick in das bieten, was bei der Absaugung, Filtration und Belüftung zu beachten ist.