Wenn Sie denken, dass Sie nach dem Keimen, Säen, Wachsen und Blühen fertig sind, liegen Sie falsch. Genauso wichtig ist es, die Cannabispflanzen richtig zu ernten. Die gute Nachricht: Das Zubehör, das Ihnen die Arbeit erleichtern kann, finden Sie hier!

Worauf kommt es bei der Weedernte ankommt

Die Ernte von Cannabis ist ein wichtiger Aspekt bei der Cannabiszucht. Wenn Ihre Cannabispflanze ausgewachsen ist, sollten Sie nicht denken, dass die ganze Arbeit getan ist. Beim Schneiden, Trocknen und Curen Ihrer Cannabispflanze müssen Sie an viele Dinge denken. Wenn Sie die Arbeit nicht richtig machen, kann sich die Qualität des Grases verschlechtern und Sie könnten sogar die gesamte Ernte ruinieren. Der Moment, in dem Sie mit der Grasernte beginnen können, ist ebenfalls wichtig.

Bei Dutch-Headshop finden Sie alle möglichen Dinge, die Ihnen bei der Ernte Ihrer Cannabispflanze helfen können. Von der Gartenschere bis zum Trockennetz. Wir durchlaufen nun alle Phasen der Ernte und geben an, welche Gegenstände Sie verwenden können. 

Wann sollte man Cannabis ernten? Verwenden ein Weedmikroskop

Diese Frage stellen sich alle Züchter irgendwann. Wann kann ich mein cannabis ernten? Sie haben beim Kauf Ihrer Cannabissamen bereits einen Hinweis erhalten. Die Produktinformation gibt immer an, wie lange die Blütezeit einer bestimmten Sorte dauert. Manchmal wird auch der Erntemonat angegeben. Aber das ist nicht alles. Um zu wissen, wann genau Sie cannabis ernten können, brauchen Sie eigentlich ein Weed-Mikroskop. Damit können Sie die Trichome auf dem Gras sehen. Dies sind winzige Harzkügelchen, die mit THC und anderen Cannabinoiden beladen sind. Sie können die Farbe der Trichome mit einem Cannabis-Mikroskop sehen. Sind sie alle milchig weiß mit ein paar braunen dazwischen? Dann ist das die beste Zeit, um das stärkste Gras zu ernten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog: „Wie und wann man Weed erntet”.

Weed mit einer guten Schere schneiden

Die Züchter, die es schon einmal gemacht haben, wissen es: Weed zu schneiden ist eine zeitaufwändige Arbeit. Egal, ob Sie nass oder trocken schneiden, es dauert einige Stunden. Um die Arbeit zu erleichtern und die Qualität des Weeds möglichst hoch zu halten, können Sie spezielle Weedscheren verwenden. Diese Art Gartenschere ist perfekt zum Schneiden von Weed. Nehmen Sie zum Beispiel die Leaf Kleen Pro für die größeren Arbeiten und die Präzisions-Bonsaischere für die Zuckerblätter.

Trocknen von Gras mit einem Trockennetz

Sie können Gras in einer Kiste, auf der Wäscheleine in einem dunklen Raum oder in einem Trockennetz trocknen. Für die ersten beiden Methoden können Sie selbst das entsprechende Zubehör kaufen. Möchten Sie Gras nass schneiden und auf einem Trockennetz trocknen? Dann haben wir einige schöne Exemplare für Sie. Verwenden Sie ein einlagiges Grastrocknungsnetz, wenn Sie eine kleine Menge Gras trocknen müssen. Entscheiden Sie sich für ein größeres Grastrocknungsnetz mit acht Schichten, wenn Sie eine große Ladung Gras trocknen möchten. 

Weed curen mit einem Weckglas und Feuchtigkeitsregler

Vergessen Sie nicht die letzte Phase der Cannabisernte: das Curen. Das ist ein anderes Wort für Härten oder Reifung. Indem Sie Ihr Gras in einem luftdichten Raum mit der richtigen Luftfeuchtigkeit lagern, lassen Sie das Gras reifen. Bakterien haben die Chance, Substanzen abzubauen, die Sie im Gras nicht haben wollen. Düfte und Aromen gewinnen somit die Oberhand und das merkt man! Sie können Gras tatsächlich am besten mit einem Weckglas und einem Feuchtigkeitsregler curen. Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite.

 

Age-Gate DE

Um unseren Webshop besuchen zu können, müssen Sie bestätigen, dass Sie 18 Jahre oder älter sind


Ja, ich bin 18 Jahre oder älter Nein, ich bin nicht 18