Was ist ein Vaporizer
Ein Marihuana Vaporizer unterscheidet sich von allen anderen Rauchtechniken: Das Gras wird gerade so viel erhitzt, dass die aktiven Wirkstoffe (THC) nicht verbrennen, sondern verdampfen. Dadurch gelangen weniger Schadstoffe in den Körper. Der Dampf aus dem Vaporizer hat einen milderen Geschmack und irritiert auch die Atemwege nicht.

Der Vaporizer, auch Verdampfer genannt, ist nicht nur bei medizinischen Anwendern beliebt, sondern auch bei anderen Cannabisliebhabern. Auch im Coffeeshop sieht man Vaporizer immer häufiger. In den Niederlanden ist der Vaporizer durch Evert aus Heerhugowaard bekannt geworden. Er hat den ersten niederländischen Verdampfer entwickelt. Im selben Zeitraum wurden Vaporizer für die Anwendung mit Cannabis auch in Kanada entwickelt. In Kanada werden nach wie vor viele Vaporizer produziert.

Eagle Bill Vaporizer

Einkaufsguide für Vaporizer
Vaporizer werden in allen Preisklassen angeboten, von 15 bis 500 Euro. Welcher Vaporizer nun am besten geeignet ist, hängt letztendlich natürlich von den individuellen Voraussetzungen ab. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass gute Qualität auch ihren Preis hat. Die gläsernen Vaporizer, die mit einem Anzünder oder über einer Gasflamme erhitzt werden müssen, sind wunderbar, um die Vaporizertechnik kennenzulernen, aber nicht ideal für die regelmäßige Anwendung. Beim Kauf eines Vaporizers muss man die oft nicht einfache Wahl zwischen verschiedenen Optionen treffen.

Ein elektrischer Vaporizer bis 100 Euro ist prima und gut geeignet für alle, deren Budget begrenzt ist. Diese Vaporizer erledigen ihren Job gut, sind aber oft nicht ideal für den sehr regelmäßigen oder ausgedehnten Gebrauch. Wer einen wirklich schönen, qualitativ hochwertigen Vaporizer kaufen will, sollte unserer Empfehlung nach schon mehr als 100 Euro ausgeben. Für eine persönliche Beratung beim Kauf eines Vaporizers, könnt ihr uns immer gerne kontaktieren.

Vaporizer mit direkter Erwärmung

Vaporizersorten
Es gibt viele Unterschiede zwischen Vaporizern, unter anderem in der Art der Erwärmung, des Inhalierens und der Temperatureinstellung. Hier wird beschrieben, welche Unterschiede es in diesen drei Bereichen gibt:

Erwärmung:

  1. Der gläserne Marihuana Vaporizer, der mit Feuer aus einem Feuerzeug, einem Anzünder oder einem Gasherd erwärmt wird.
  2. Ein Vaporizer mit direkter Erwärmung mit einem Heizelement aus Metall oder Keramik, auf dem das Marihuana platziert wird.
  3. Der Vaporizer wird mit Hilfe von Heißluft erwärmt.

Inhalieren

  1. Direktes Inhalieren, mit einem Röhrchen oder einem Schlauch vom Vaporizer direkt in den Mund und die Lungen.
  2. Inhalieren mit einem Ballon. Der Dampf wird in einem Kunststoffballon aufgefangen, ist er gefüllt, wird der Dampf inhaliert.
  3. Ein einziger Vaporizer hat beide Optionen – direktes Inhalieren oder Inhalieren mit einem Ballon

Temperaturkontrolle

  1. Feste Temperatur ohne Regulierungsmöglichkeiten.
  2. Einstellbare Temperatur.
  3. Digital einstellbare Temperatur.