In diesem Artikel wir erklären Ihnen ausführlich die Unterschiede (sofern sie existieren) zwischen CBD-Öl, Cannabisöl, THC-Öl, Hanf-Öl und Haschischöl. 

Unterschiedliche Namen für THC-Öl
Wir erhalten viele Fragen über Cannabisöl, Haschischöl, THC-Öl, Hanföl und CBD-Öl, wofür die Namen stehen und was sie genau enthalten. Der größte Unterschied besteht im Gehalt von THC (Tetrahydrocannabinol) in diesen Ölen. Wo Hanföl und CBD-Öl kein THC enthalten, enthalten die anderen Öle messbare Niveaus von THC (der Wirkstoff, die ein High verursachen kann).

Unterschiede
Im Internet werden allerlei verschiedene Termen und Krankheitsbilder genannt, was vor allem für Verwirrung sorgt. Das geht so weit, dass Sie als Kunde, den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Wir möchten Sie in diesem Artikel ist so vollständig und klar wie möglich über die wesentlichen Unterschiede zwischen Cannabisöl, CBD-Öl, Haschischöl, Hanföl und THC-Öl informieren.

Cannabinoide sind die Basis
THC (Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol) sind die zwei bekanntesten Cannabinoide, die in letzter Zeit als medizinische Anwendung viel Aufmerksamkeit erhalten. Aber es sind schätzungsweise mehr als 80 Cannabinoide in Hanf- und Marihuana-Pflanzen vorhanden.

Endo-Cannabinoidsystem 
Der menschliche Körper verfügt - genau wie auch der Körper anderer Säugetiere - über ein Endo-Cannabinoidsystem. „Endo“ steht hier für körpereigen. Endo-Cannabinoide fungieren als Sensoren und als Signalgeber und regeln die Produktion von beispielsweise Hormonen. Auch unser komplexes Immunsystem wird über das Cannabinoidsystem geregelt. Sehr wichtig, also.

Gute Absicht
Die Medizin befindet sich in diesem Bereich immer noch ein bisschen in den Kinderschuhen. Die Wissenschaft hat wirklich gerade erst angefangen mit umfangreichen Untersuchungen nach der Wirkung von Cannabinoiden. Die Bedeutung von Cannabinoiden wird immer besser verstanden. Jetzt wird nun auch der spezifische Einfluss auf den menschlichen und/oder tierischen Körper ernsthaft untersucht. 

Welche Namen gibt es für die aus der Hanfpflanze gewonnenen Öle?

  • Hanföl
  • CBD-Öl
  • Haschischöl
  • THC-Öl
  • Cannabisöl

Hanföl
Mit Hanföl wird meistens Hanfsamenöl gemeint. Die Samen des Faserhanfs sind ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Hanf. Der Faserhanf wird für die Fasern benötigt, die z. B. in der Auto- oder Bau-Branche verwendet werden.

Kalt gepresste Hanfsamen 
Die Samen der Hanfpflanze können geschält und ungeschält (vorzugsweise kalt) zu einem herrlichen Öl gepresst werden. Dieses Öl ist bekannt für seinen fantastischen Geschmack und das hohe Niveau der ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6. In diesem Öl befinden sich keine Cannabinoide wie THC oder CBD. Aber dieses Öl wird verwendet, um die Dosierung und wohltuende Wirkung des CBD-Öls zu verbessern.

CBD-Öl
CBD-Öl ist ein Oberbegriff für Öle, die aus Faserhanf hergestellt werden und kein THC enthalten. CBD-Öl ist ein zusammengesetztes Öl, das in jedem Fall CBD (Cannabidiol) enthält. Es können aber außerdem auch andere Cannabinoid-Sorten sein, denn es sind in rohem Hanf viele verschiedene Cannabinoide  vorhanden. Außer CBD-Öl haben wir auch Öle, die die Cannabinoide CBDA, CBC, CBGA, CBN CBCA enthalten. Oft wird das Öl verdünnt mit Oliven- oder Hanfsamenöl, um Dosierung und Geschmack zu verbessern.

CBD-Produkte ohne THC
Der Faserhanf, den wir bei der Herstellung von CBD-Öl verwenden, enthält bei der Ernte weniger als 0,2 % THC. Bei der Herstellung der verschiedenen CBD-Produkte nimmt der THC-Gehalt im Faserhanf noch weiter ab. 

CBD-Öl ist legal erhältlich
CBD-Öl gibt es in vielen Sorten und Geschmacksrichtungen. Wir verkaufen die besten Marken und die am häufigsten gewünschten Zusammenstellungen. Weil im CBD-Öl kein THC enthalten ist, ist dieses Öl in ganz Europa völlig legal erhältlich. Wir machen keine Aussagen über die heilsame Wirkung, aber im Internet sind viele renommierte Forscher zu finden, die Vorteile bei der Verwendung von CBD-Öl sehen.

Haschischöl – THC Öl – Cannabisöl
Drei Namen, die in der Regel ist das gleiche Produkt meinen. Im Volksmund gibt es für die THC-enthaltenden Öle aus (niederländischem) Cannabis verschiedene Namen. Mit Haschischöl, Cannabisöl oder THC-Öl wird in der Regel dasselbe gemeint: ein Öl aus (niederländischem) Cannabis mit einer hohen Konzentration von THC. Das Ziel ist oft, high zu werden, obwohl die medizinische Wirkung bei der Nutzung immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Haschischöl = THC-Öl = Cannabisöl
Einer dieser Namen wird oft einem Öl gegeben, das aus dem Harz der weiblichen Cannabispflanze hergestellt wird. Also, wenn Sie etwas über Haschischöl lesen, wird ein Öl mit einem hohen Gehalt an THC und manchmal auch zusätzlich einem hohen CBD-Gehalt gemeint. 

Haschischöl 
Dieses Öl wird hergestellt, indem das Harz der weiblichen Cannabispflanze mit Alkohol extrahiert wird. Nachdem das Harz in Alkohol gelöst ist, wird dieser Alkohol wieder verdunstet. Der Rest besteht dann aus einem dicken Sirup voll von THC. Um dieses THC geht es. Um die (meist orale) Verabreichung zu erleichtern, wird der Sirup oft in reinem Hanfsamenöl aufgelöst.

Cannabisöl
Cannabisöl besteht aus (medizinischem) Cannabis (das Wort sagt alles) und dieses Öl enthält also auch THC. Der große Unterschied zwischen Cannabis und Hanf ist der THC-Gehalt der Pflanzen. Bei Cannabis ist dieser hoch, und bei Hanf ist dieser vernachlässigbar. 

Cannabisöl kann nicht legal gekauft werden
Weil Cannabisöl THC enthält, wird dieses Öl nie bei uns kaufen sein, da THC illegal ist. Cannabisöl ist illegal durch das Vorhandensein von THC (eine verbotene Substanz in Europa). Es ist natürlich erlaubt, selbst Cannabisöl herzustellen. Wir haben verschiedene Instruktionsvideos und Artikel auf der Website, sodass Sie genau sehen können, wie Sie dies am besten in den Griff bekommen. 

THC-Öl

Der Name besagt in diesem Fall schon etwas. Dieses Öl aus der Cannabispflanze ist bekannt für den hohen Gehalt an THC. Auch dieses Öl wird hergestellt, indem das Harz der weiblichen Cannabispflanze mit Alkohol extrahiert wird. Dies kann auf verschiedene Weise erfolgen. Die bekannteste Art ist die Methode von Rick Simpson, er zeigt dies in mehreren deutlichen Lehr-Videos auf Youtube. Der THC-Wert hängt von der Cannabissorte ab, die verwendet wird, um THC-Öl herzustellen.

THC-Öl für den medizinischen Gebrauch
Im Internet finden Sie viele Behauptungen zu den medizinischen Auswirkungen von Cannabis- und CBD-Öl, und wofür es gut sein könnte. Die medizinischen Wirkungen von THC und die Kraft, die THC zu CBD hinzufügt (und umgekehrt) sind weniger bekannt.

CBD-Öl für den medizinischen Gebrauch

  • CBD-Öl wird aus industriellen Faserhanfpflanzen hergestellt.
  • Von CBD-Öl können Sie nicht stoned oder high werden (es wird hergestellt aus Hanf und nicht aus Cannabis).
  • CBD ist gut für die Gesundheit (siehe Links unten für weitere Informationen).

CBD-Öl ist in der EU legal.
Da wir CBD-Öl legal liefern könne, folgt unten eine Liste der Produkte mit CBD-Öl. Wir führen eine große Auswahl an Produkten mit CBD.

CBD wird in folgenden Formen angeboten:

  • Paste
  • Öl
  • Kapseln
  • E-Liquid
  • Zäpfchen
  • Salbe