Tragbare Vaporizer: die Unterschiede
Tragbare Vaporizer sind beliebt. Die Qualität der tragbaren Vaporizer hat sich in den letzten Jahren sprunghaft weiterentwickelt. Um die Vorteile des Verdampfens von Kräutern oder Cannabis zu nutzen, ist kein großer Desktop-Vaporizer mehr nötig.

Eigenschaften wie klein, effizient, schnell, einfache Bedienung und Diskretion kennzeichnen die heutigen tragbaren Vaporizer. Die vielen Vorteile des Verdampfens können daher optimal genutzt werden. Wo immer Sie sind, einen tragbarer Vaporizer nehmen Sie unauffällig mit. 

Der Basis-Vaporizer
Ein elektrischer Verdampfer besteht in der Basis aus der Batterie oder dem Akku, dem Heizelement und der Brennkammer für die getrockneten Kräuter oder das Marihuana. Noch einfacher, und auch eine kostengünstige Einführung in die Verdampfung von Cannabis und Kräutern, sind Vaporizer, die Sie direkt mit einem Feuerzeug erhitzen. Hiervon ist der VaporGenie ein gutes Beispiel. Einen guten tragbaren elektrischen Vaporizer kaufen Sie für rund 100 Euro bis etwa 350 Euro.

Konduktion (Wärmeleitung) 
Ein Vaporizer erhitzt Kräuter oder Cannabis zu Dämpfen durch Konduktion (Wärmeleitung) oder Konvektion (Heißluft). Bei Wärmeleitung berühren die Kräuter das Heizelement direkt. Der größte Vorteil ist, dass diese Art zu Verdampfen rasend schnell ist. Innerhalb von Sekunden, nachdem Sie den Verdampfer eingeschaltet haben, ist er bereits einsatzbereit. Nachteil ist ein höheres Risiko von Verbrennung, und die Hitze wird unregelmäßiger verteilt. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie zwischendurch die Kräuter eben umrühren. Beispiele sind: Magic Flight Launch Box, Da Kube und Lolite. Der Lolite-Vaporizer ist als erster nicht elektrisch, sondern funktioniert auf (Feuerzeug-)Gas. 

Konvektion
Bei einer Konvektionsheizung findet indirekte Beheizung durch Heißluft statt. Die Kräuter oder das Marihuana werden mit einem Gazefilter oder einem Sieb in der Kräuterkammer gehalten. Es wird auf die genaue Temperatur erhitzt. Die Kontrolle der Temperatur ist bei Konvektionsheizung oft besser als bei Wärmeleitung. Es ist nicht mehr notwendig, um das Cannabis oder die Kräuter für gleichmäßige Verdampfung zu schütteln und zu bewegen. Nachteil ist ein höherer Preis durch die fortschrittlichere Technologie. Konvektionsheizung kostet etwas mehr Zeit als Heizung über Wärmeleitung. Beispiele für tragbare Vaporizer mit Konvektionsheizung sind: Crafty und Mighty von Storz & Bickel, Arizer Air und Arizer Solo, Ascent von Da Vinci und Firefly. 

Temperatureinstellungen
Ein Vaporizer erhitzt Cannabis oder Marihuana und andere Kräuter bis zum Verdampfungspunkt verschiedener Cannabinoide. Durch das Ausprobieren der Einstellung der Temperatur lernen Sie den Vaporizer gut kennen. Cannabis verdampft optimal zwischen 180 und 210  Celsius. Cannabinoide haben alle einen anderen Siedepunkt. Dadurch erhalten Sie bei der gleichen Dosierung von Cannabis andere Effekte, wenn Sie unterschiedliche Temperaturen einstellen. Die ideale Temperatur für eine Vielzahl von Cannabinoiden ist 185  Celsius. Temperatureinstellungen unter 190  Celsius ergeben ein spirituelleres High, auch Buzz genannt. Höhere Temperaturen ergeben mehr einen physischen Effekt, auch Body Stone genannt. 

Sparsame Verwendung von Cannabis
Verdampfen bietet viele Vorteile im Vergleich zum Rauchen. Da die Cannabinoide verdampft werden ohne Verbrennung, bietet Verdampfen eine reinere und gesündere Erfahrung. Der Dampf enthält keinen Teer, Kohlenmonoxid oder andere toxische Stoffe wie im Tabakrauch enthalten. Bei der Verbrennung von Cannabis landet nur ein Bruchteil der Cannabinoide im Rauch und wird der größte Teil zerstört. Beim Verdampfen von Cannabis wird 95 % der Cannabinoide verdampft. Die übrigen 5 % bestehen aus nicht-toxischen Substanzen und aus Öl der Cannabis-Pflanze. 
Infolgedessen schonen Sie durch Verdampfen nicht nur Ihre Gesundheit, Sie sparen auch rund 30 % der Menge des Cannabis, das Sie verwenden. Mit einem Verdampfer haben Sie viel mehr Kontrolle über die Dosierung von Cannabis. Ein weiterer Vorteil des Verdampfens ist, dass kaum Geruch entsteht, sodass Verdunsten viel diskreter ist. Ein tragbarer Vaporizer ist rasend schnell auf Temperatur und diskret einsatzbereit. 

Beste Wahl Tragbare Vaporizer
Die Wahl, welcher tragbare Vaporizer am besten zu jemandem passt, ist wegen dem großen Angebot nicht einfach. Die folgenden Überlegungen helfen bei der Auswahl des richtigen Verdampfers:
Preisklasse: ein guter elektrischer tragbarer Vaporizer variiert im Preis zwischen 99,- und 348,- Euro. Die verwendete Heiztechnik und ein fortschrittlicher Entwurf, um aromatische und saubere Dämpfe zu produzieren, bestimmen den Preis des tragbaren Vaporizers. Kaufen ist eine Investition, die sich langfristig zurückverdient, weil Sie weniger Marihuana benötigen, wenn Sie einen Vaporizer verwenden. 
Wählen Sie eine feste oder variable Temperatureinstellung? Möchten Sie mit der Temperatur experimentieren? 

Wie lange hält ein volles Akku? Ist ein Ersatzakku erhältlich? Kann ich den Vaporizer verwenden, wenn er sich auflädt?

Wie groß ist die Kräuterkammer? Wenn Sie den tragbaren Vaporizer auch mit Freunden verwenden möchten, ist eine geräumige Brennkammer praktisch.

Welche Heizungstechnik wird verwendet? Indirekt, mit Heißluft, also Konvektionsheizung oder in direktem Kontakt mit dem Heizelement, Wärmeleitung. Konduktion ist super schnell und einfach. Zwischendurch das Cannabis gut schütteln. Konvektion ist avancierter und teurer. Temperaturregelung ist präziser, und zwischendurch schütteln ist nicht notwendig.

Benutzerfreundliche Bedienung: Anwenderfreundlichkeit erhöht die Freude, die Sie von dem für Sie besten tragbaren Vaporizer haben können. Einige Vaporizer bieten Möglichkeiten für die Verdampfung von Aromatherapie, ätherischen Ölen und Harzen. Zum Beispiel der Arizer Solo, Da Vinci und Da Vinci Ascent, Crafty und Mighty von Storz & Bickel.

Die Garantie auf Verdampfer beträgt mindestens 1 Jahr. Viele Hersteller geben eine längere Garantie auf ihr Produkt, von 2 Jahren (Arizer) bis zu 5 Jahren (Firefly) oder auf Lebensdauer (Magic Flight Launch Box). Die Qualität der heutigen tragbaren Vaporizer ist gut bis sehr gut.